szmmctag
Suche blog.de

  • UPDATE - Absage der Termine von Benjamin Lacombe in Berlin und Erfurt

    Madame Butterfly
    Leider hat Benjamin Lacombe seine Termine in Berlin und Erfurt aufgrund von Krankheit abgesagt.
     
    Laut seiner facebook-Seite und der Verlagsseite von Jacoby Stuart ist eine neue und größere Tour für 2015 geplant. 
     

     
     

  • Lesung von Kerstin Gier in Freising (Silber - Das zweite Buch der Träume)

    Lesung Kerstin Gier 2014 Freising Bild 3
    Gestern fand die Lesung von Kerstin Gier im Lindenkeller in Freising statt. Die Lesung war ausverkauft und dementsprechend war es nicht nur sehr warm im Saal, sondern auch etwas laut. Pünktlich um 19:30 Uhr begann die Lesung. Nach einer kurzen Vorstellung hat Kerstin Gier das Ruder in die Hand genommen. Sympathisch und manchmal auch etwas frech, auf jeden Fall immer mit einem flotten Spruch auf den Lippen hat sie 20 Minuten lang das Publikum unterhalten.

    Natürlich hat sie auch kurz den Inhalt von Band 1 zusammengefasst, besonders begeistert erzählte sie von der Möglichkeit, sich im Traum zu treffen. Ein paar Mädels in der ersten Reihe waren besonders aufgeregt und haben ständig miteinander geflüstert, bis Kerstin Gier sie im Lehrermodus immer wieder angesprochen hat und wissen wollte, was es denn so spannendes zu erzählen gibt. Den Beiden Mädchen sei es verziehen, denn sie waren einfach nur total aufgeregt, Ihrer Lieblingsautorin gegenüberzusitzen. Kerstin Gier hat irgendwann selbst gemerkt, dass sie sich wie eine Lehrerin verhält und hat aus ihrer Schulzeit erzählt. Sie war in ihrer Schulzeit häufig am Quasseln und deswegen haben sie die Lehrer oftmals mit Kreide beworfen :) 
     
    Es folgte dann die Lesung aus Silber - Das zweite Buch der Träume. Etwa eine halbe Stunde lang hat sie drei Passagen vorgelesen - um nicht zu viel zu verraten für alle, die das Buch noch nicht kennen, erwähne ich kurz ein paar Stichworte:Die erste Passage war Graysons schrecklicher Biologie-Traum, dann folgte Mr. Snuggles und die letzte Passage war die 2. Begegnung mit Senator Tod.  
     
    Im Anschluss konnte man Fragen stellen. Es wurden ein paar Fragen zu Rubinrot gestellt, aber es gab auch einige Fragen zu Silber.
     
    Was mich selbst besonders interessiert hatte war, ob Kerstin Gier bereits weiß, wer Secrecy ist. Und ja, sie weiß es, denn sie schreibt gerade an Band 3. In Band 1 wusste sie allerdings noch nicht, wer Secrecy ist und hat sich durch das Internet gelesen, welche Personen hinter Secrecy vermutet werden. Beim Schreiben von Band 2 wusste sie dann aber bereits, wer hinter Secrecy stecken wird.
     
    Eine weitere Frage war, warum fast alle Charaktere in Silber blond sind. Dafür gibt es keinen Grund, Kerstin Gier ist das beim Schreiben gar nicht aufgefallen, aber bei einer anderen Lesung meinte eine Leserin, dass sie aufgehört hat, das Buch zu lesen, weil sie die Charaktere nicht auseinanderhalten konnte. Mit einem Augenzwinkern hat sie dann auch gesagt, dass sie hofft, dass bei einer eventuellen Verfilmung die Charaktere nicht alle blond sind; schließlich möchte sie nicht, dass die Zuschauer alle den Kinosaal verlassen, weil die Darsteller alle gleich aussehen :)

     
    Die Fragerunde dauerte ca. 15 Minuten, so dass Kerstin Gier ab ca. 20:45 Uhr mit dem Signieren begonnen hat. Nach ca. einer Stunde Wartezeit konnte ich auch endlich mein erstes Band von Silber signieren lassen. Insgesamt ging die Signierstunde etwa 90 Minuten. Trotz ausverkauftem Haus hat sich Kerstin Gier viel Zeit genommen und alle Signierwünsche wurden erfüllt. 
     
    Die Signierstunde war leider chaotisch. Es gab niemanden, der die Organisation so richtig in die Hand genommen hat, weswegen sich die Leute von zwei Seiten bei Kerstin Gier anstellten. 

     
    Nachfolgend findet Ihr ein paar Eindrucke zur Lesung, wenn Ihr auf die Fotos klickt, werden diese auch größer angezeigt.
    Ein paar weitere Fotos gibt es auf meiner Instagram-Seite, die ich gestern eingeweiht habe :)
     
    Weitere Termine von Kerstin Gier findet Ihr auf der Website der S. Fischer Verlage.

    Lesung Kerstin Gier 2014 Freising Bild 1Lesung Kerstin Gier 2014 Freising Bild 2Lesung Kerstin Gier 2014 Freising Bild 4Lesung Kerstin Gier 2014 Freising Bild 5Lesung Kerstin Gier 2014 Freising Bild 3Lesung Kerstin Gier Foto 6Kerstin Gier Lesung Freising Foto 7

  • Benjamin Lacombe Termine in Deutschland - Berlin und Erfurt

    Madame Butterfly
    Benjamin Lacombe kommt wieder nach Deutschland - in 2012 durfte ich ihn bereits in Erfurt erleben und nun freue ich mich, dass ich schon Ende nächster Woche wieder die Gelegenheit habe, mehr über seine Arbeit zu erfahren.
     
    Ich war im letzten Jahr wirklich schwer begeistert, also falls Ihr die Möglichkeit habt, an einem der Termine teilzunehmen, solltet Ihr Euch das nicht entgehen lassen. Nicht nur, dass Benjamin Lacombe sich so viel Zeit für eine Signatur mit Illustration nimmt, seine Erzählungen sind auch interessant und man erfährt viel über die Entstehung seiner Bücher.

    Benjamin Lacombe wird sein neuestes Buch Madame Butterfly vorstellen.

    Nachfolgend die Termine, die Ihr auch auf der Website des Verlagshauses Jacoby Stuart findet:
     
     
    Berlin, am 23.09.2014 um 20 Uhr
    Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, 20435 Berlin

     
    Die Deutschlandpremiere von "Madame Butterfly” findet am 23. September um 20 Uhr im Maschinenhaus in der Kulturbrauerei in Berlin Prenzlauer Berg statt. Lacombe stellt sein Buch und seine Arbeit vor, mit musikalischer Begleitung und Präsentation seiner Originalbilder. Organisiert wird der Vortrag mit anschließender Diskussion und Signierstunde vom Georg Büchner Buchladen. Der Eintritt beträgt 10 € im VVK, 7 € ermäßigt, 13 € an der Abendkasse.
     
     
    Berlin, am 24.09.2014 um 17 Uhr
    Buchlokal, Ossietzkystr. 10, 13187 Berlin
     
    Lacombe kommt am 24. September in das Buchlokal in Berlin Pankow, um dem Publikum sein Buch vorzustellen und zu signieren. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei.

     
    Erfurt, am 26.09.2014 um 19 Uhr
    Café Nerly, Marktstr. 6, 99084 Erfurt 

     
    In Erfurt findet die letzte Station der Buchpräsentation von Lacombe am 26. September statt. Im Café Nerly findet die Veranstaltung statt. Begleitet wird die Präsentation wie in der Kulturbrauerei mit Originalbildern und Musik.  Die Karten gibt es in der Buchhandlung Tintenherz zu kaufen, die die Veranstaltung organisiert. Der Eintritt beträgt 6 €, ermäßigt 4,50 €.

     

    Hier ein kleiner Vorgeschmack auf Madame Butterfly 
    von Benjamin Lacombe: 


     

  • Gewinner "Gone Girl - das perfekte Opfer"

     
    Heute etwas später als sonst, deswegen mache ich es kurz und knapp:
    Glückwunsch an Jana B!

    Gewinner Gone Girl
     
    Lieben Dank für Eure Teilnahme! Das nächste Gewinnspiel wird auch nicht allzu lange auf sich warten lassen :)

  • Buchrezension zu "Das Wunschjahr" von Andrea Lochen

    Das Wunschjahr

    Frauen
    Liebesroman
     
    Taschenbuch: 400 Seiten
    Erscheinung: 08. August 2014
    Verlag: Ullstein
    ISBN: 978-3548285689
    empfohlener Verkaufspreis: 9,99 Euro [D]
    Leseprobe
     
    Bewertung:
    3 von 5 Tintenkleckse
     
     

    Klappentext

    Neues Jahr, neues Glück. Als Olive Watson am Neujahrsmorgen aufwacht, traut sie ihren Augen nicht: Sie liegt im Bett ihres Exfreundes Phil. Dabei hatte sie sich doch letztes Jahr von ihm getrennt. Aber niemand außer ihr erinnert sich daran.
     
    Für Phil, Olives Eltern, ihre Mitbewohnerin hat einfach das neue Jahr angefangen - sie ist die Einzige, bei der das Schicksal auf »Zurückspulen« gedrückt hat. Olive muss sich entscheiden: Soll sie alles genauso machen wie im Vorjahr, oder ist das ihre einmalige Chance, an der eigenen Zukunft zu drehen?
     
     
    Meine Meinung 
    "Stell Dir vor, Du könntest die Zeit zurückdrehen...", dieser Satz, mit dem das Buch beworben wird, hat mich so neugierig gemacht, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Beim Klappentext wurde mir bereits klar, dass es sich nicht um einen Zeitreiseroman handelt. Olive kann die Zeit nicht selbst zurückdrehen, sondern wird ein Jahr zurückgeworfen. Am Neujahrsmorgen 2012 erwacht sie wieder am Neujahrsmorgen 2011. Das ist der einzige Zeitsprung, der in diesem Buch stattfindet.
     
    Es gibt drei große Ereignisse, die in 2011 in Olives Leben passiert sind. Ihre Beziehung ging in die Brüche, ihre Mutter hat noch einmal geheiratet und sie hat sich von ihrer besten Freundin entfernt.
    Nun bekommt sie die Chance, das Jahr noch einmal zu erleben und ihre Entscheidungen zu überdenken.
     
    Anfangs hätte ich das Buch fast abgebrochen, denn das erste Viertel des Buches zieht sich sehr in die Länge. Ich hatte das Gefühl, dass einfach nichts passiert. Dann hat es mich aber etwas mehr gepackt, als es um Details aus Olives Leben in 2011 ging. Auch wenn Olive mir nicht wirklich ans Herz gewachsen ist, da ich oftmals ihr Verhalten nicht nachvollziehen konnte, wurde es etwas spannender. Am Ende habe ich sogar mitgefiebert.
     
     
    Fazit
    Insgesamt war es ein schöner Liebesroman, der keine fantastischen Elemente - abgesehen von dem Zeitsprung - enthielt. Es hat mich nach den Startschwierigkeiten gut unterhalten. 

      

Instagram
E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Besucherzähler
Seitenaufrufe insgesamt:
100202
Seitenaufrufe von heute:
165
Besucher insgesamt:
31277
Besucher heute:
25
Nach oben

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.