szmmctag
Suche blog.de

  • Hörbuchrezension zu Wind aus West mit starken Böen von Dora Heldt

    Wind aus West - Hörbuch
     
    Unterhaltung / Frauen
     
    Wind aus West mit starken Böen von Dora Heldt
    gelesen von Dora Heldt, Christian Rudolf, Jürgen Uter
    Anzahl der CDs: 4
    Laufzeit: 294 Minuten
    Erscheinung: 05. September 2014
    Verlag: Jumbo Verlag
    ISBN: 978-3-8337-3306-2
    empfohlener Verkaufspreis: 15,99 Euro

    Bewertung:

    4 von 5 Tintenkleckse
     
     
    Klappentext
    Ausgerechnet Sylt! So viele Jahre hat Katharina die Insel ihrer Kindheit und Jugend gemieden. Doch jetzt führt der Rechercheauftrag des holländischen Bestsellerautors Bastian de Jong sie in die alte Heimat zurück. Alles ist sofort wieder da: Ihre chaotische Schwester Inken mit ihrer Segelschule, Bilder und Erinnerungen an früher, alte Klassenkameraden und Lehrer kreuzen Katharinas Weg. Und dann trifft sie ausgerechnet den Menschen wieder, den sie seit zwanzig Jahren vergeblich aus ihren Erinnerungen zu tilgen versucht: Hannes, ihre erste große Liebe, der gerade die Wohnung seiner verstorbenen Mutter auflöst. Alte Liebe rostet nicht?

     
    Meine Meinung

    Katharina ist eine Karrierefrau, von der man das Gefühl hat, dass sie sich nicht auf eine Beziehung einlassen will. Zwar hat sie einen Freund, der jedoch wohnt in seiner eigenen Wohnung und wird auf Distanz gehalten.
     
    Katharina hat über Umwege zu ihrem derzeitigen Job gefunden - sie führt Recherchearbeiten durch. Als sie für einen Job zurück in Ihre Heimat - nach Sylt - fährt, lernt man Katharina von einer anderen Seite kennen.
     
    Anfangs war Katharina mir gar nicht sympathisch, was sich aber im Laufe der Handlung geändert hat.
     
    Dieses Hörbuch ist ein tolles Beispiel dafür, wie wichtig die Sprecher sind und welchen Einfluss sie haben. Frauenromane sind meiner Meinung nach oft vorhersehbar, aber vor allem durch die beiden männlichen Sprecher wird dieses Hörbuch zu einem richtigen Hörerlebnis. Mit sympathischen Dialekten werden die beiden Nebencharaktere - der Schriftsteller Bastian de Jong und der Freund von Katharina's Schwester - zum Leben erweckt.
     
    Dora Heldt hat auch eine angenehme Stimme, wobei ich mich erst in ihr schnelles Tempo hören musste. Mir ist es eigentlich lieber, wenn ein Hörbuch zu schnell als zu langsam gesprochen wird, aber hier hatte sogar ich anfangs Probleme mitzuhalten.

     
    Insgesamt ist die Handlung zwar ohne überraschende Effekte und anfangs etwas zäh, jedoch hat mir die Geschichte so gut gefallen, dass ich mir das Hörbuch sicherlich nicht zum letzten Mal angehört habe.

     
    Fazit

    Wundervolle, leichte Unterhaltung, vor allem die männlichen Sprecher haben hierzu beigetragen. Ein Hörbuch, das man sicherlich auch mehr als einmal hören kann. 
      

    Vielen Dank an Blogg Dein Buch für das Rezensionsexemplar.
     

     
     
  • Spielerezension zu "Fliegende Zeilen" aus dem Moses. Verlag

    Fliegende Zeilen
    Fliegende Zeilen - ein poetisches Spiel um Sinn und Unsinn
    ab 12 Jahre
    für 3-6 Spieler
    Dauer ca. 20 Minuten 
     

    Spielebeschreibung des Verlags:

    Ein poetisches Spiel um Sinn und Unsinn
    Die Fliegenden Zeilen laden ein zu einer literarischen Abenteuerreise. Dichter und Lyriker, Erzähler und Fabulierer, galante Redner und charmante Verführer, Sprücheklopfer und Maulhelden - alle sind hier gefragt!

    Aus den Zeilen bekannter Gedichte müssen blitzschnell neue kreative Texte geschrieben werden. Alle dichten gleichzeitig. Goethes Naturlyrik wird spontan zum Krimi und aus den Klangbildern Christian Morgensterns entsteht ein Märchen.

    Wer unter Zeitdruck die besten Ideen entwickelt, sammelt die meisten Punkte und wird Meister der Fliegenden Zeilen!

    Fördert die Kreativität und den Umgang mit Sprache!
    Fliegende Zeilen vor dem Spiel
    Der erste Eindruck ist schon sehr positiv: der Karton ist hochwertig mit einer Glanzprägung und auch in einer praktischen Größe, die man gut zu Freunden mitnehmen kann. Außerdem hat es eine auffällige Banderole in rot, auf der ein paar Stichworte wie "Sprachakrobaten" stehen, so dass der interessierte Käufer sofort sieht, für wen dieses Spiel geeignet ist.

     
    Das Spiel ist schnell erklärt - einmal kurz die beiliegende Anleitung gelesen und schon kann man loslegen.
     
    Es werden 3-6 Spieler benötigt. Jeder Spieler sucht sich eine Farbe aus, die auch auf den beiliegenden Blöcken zu sehen ist. Dann bekommt man Bewertungskarten - immer eine weniger als die Gesamtanzahl der Spieler. Bei 3 Spielern bekommt man also 2 Bewertungskarten.
     
    Es gibt insgesamt 5 Aufgabenkarten und ein Versbuch. Der jüngste Spieler beginnt und würfelt. Er nimmt die erste Aufgabenkarte und liest die Aufgabe vor, die er gewürfelt hat. Dann würfelt er 3 weitere Male, um so den passenden Vers im Versbuch zu finden. Und schon geht es los: die Sanduhr wird umgedreht und man hat 90 Minuten Zeit, um die Aufgabe zu erfüllen. Im Anschluss dürfen die Spieler dann die anderen bewerten.

    Pro Blatt kann man 10 Aufgaben notieren, was ca. 40 Minuten dauert. Empfohlen werden anfangs 5 Aufgaben, so dass das Spiel in etwa 20 Minuten dauert.
     
    Die ersten Spiele haben mir viel Spaß gemacht und es ist auch ein nettes Spiel für zwischendurch, da es nicht lange dauert. Aufgrund der praktischen Größe werde ich es auch gerne weiterhin zu Freunden mitnehmen. 
     
    Man muss nicht besonders talentiert sein, um die Aufgaben zu erfüllen. Vor allem Spontanität und Witz sind gefragt. Je mehr Spieler, desto lustiger ist es. Ich denke, dass es für jüngere Kinder nicht sonderlich unterhaltsam ist, man sollte sich auf jeden Fall an die Altersangabe von 12 Jahren halten. Wir konnten das Spiel leider nicht mit so jungen Spielern testen.
     
    Es wäre toll, wenn es hier noch weitere Aufgabenkarten und auch Versbücher geben würde.
     
    Fliegende Zeilen - während dem Spiel

  • Hörbuchrezension zu "Null-Null-Siebzig - Operation Eaglehurst" von Marlies Ferber

    Null-Null-Siebzig - Operation Eaglehurst

    Unterhaltung / Krimi

    Null-Null-Siebzig - Operation Eaglehurst von Marlies Ferber
    gelesen von Hans Peter Hallwachs
    Anzahl der CDs: 4
    Laufzeit: 282 Minuten
    Erscheinung: 01.02.2012
    Verlag: DAV
    ISBN: 978-3-86231-113-2
    empfohlener Verkaufspreis: 19,99 Euro [D]
     
    Bewertung:
    4 von 5 Tintenkleckse

    Klappentext
    In der südenglischen Seniorenresidenz Eaglehurst wird Ex-Secret-Service-Mitarbeiter William Morat tot aufgefunden. Sein ehemaliger Kollege James Gerald glaubt nicht an einen natürlichen Tod und zieht kurzerhand selbst in das Altersheim, um den vermeintlichen Mord aufzuklären. Schon bald bestätigt sich sein Verdacht, denn es gibt weitere rätselhafte Todesfälle. Dass der siebzigjährige Held inzwischen selbst auf einen Rollator angewiesen ist, erleichtert die Verbrecherjagd nicht.

    Meine Meinung
    Krimis lese ich äußerst selten, weswegen ich mich bei dieser Geschichte für das Hörbuch entschieden habe. Es ist zwar ein leicht gekürztes Hörbuch, was aber nicht auffällt.
     
    James Gerald, ein pensionierter Agent, zieht vorübergehend in ein Altersheim, um den Mord an seinem ehemaligen Kollegen und Freund aufzuklären. Da die Bewohner erfahren, dass er als Agent gearbeitet hat, bekommt er den Spitznamen 0070 - natürlich abgeleitet von 007.
     
    Der Krimi ist sehr britisch, was mir gut gefallen hat und man hat das Gefühl, dass sich die Handlung auch wirklich so hätte zutragen können. Es gab einige Wendungen, die wirklich überraschend waren. Gute Unterhaltung, Spannung, Witz und Charme, so würde ich das Hörbuch knapp beschreiben.
     
    Hans Peter Hallwachs ist ein perfekter Hörbuchsprecher für dieses Buch. Ich finde es toll, dass man hier eine ältere Stimme gewählt hat, die perfekt zum Protagonisten passt. Auch seine Lesegeschwindigkeit war sehr angenehm.

    Fazit
    Britischer Krimi, der mich gut unterhalten hat. James Gerald und Sheila Humphrey sind sympathische Protagonisten, denen ich gerne wieder begegnen werde.
     
      
     

  • Buchrezension zu "Soul Beach - Schwarzer Sand" von Kate Harrison

    Soul Beach - Schwarzer Sand

    Jugendbuch 
    Mystery-Thriller
     
    Gebundene Ausgabe: 376 Seiten
    Erscheinung: 10.03.2014
    Verlag: Loewe
    ISBN: 978-3-7855-7387-7
    empfohlener Verkaufspreis: 18,95 Euro [D]
    Leseprobe
     
    Bewertung:
    5 von 5 Tintenkleckse
     
     
    Klappentext

    Meine Schwester ist tot. Doch sie lebt weiter am Soul Beach. Um sie von dort zu befreien, muss ich ihren Mörder finden. Aber je näher ich ihm komme, desto näher kommt er mir.
     
    Triti konnte das virtuelle Strandparadies von Soul Beach mit Alice Hilfe verlassen, aber Alice Schwester Megan sitzt noch immer hier fest. Und dann schlägt ihr Mörder erneut zu: Ein weiterer Gast erscheint am Strand. Und Alice kennt ihn nur allzu gut. Als eine Reise nach Spanien die Rettung für einen weiteren ihrer Freunde am Soul Beach bedeuten könnte, setzt Alice sich ins Flugzeug. Doch der Mörder reist mit... 
     
     
    Meine Meinung
    „Schwarzer Sand“ ist der zweite Band der Soul Beach-Trilogie. Der Titel des ersten Bandes lautet „Frostiges Paradies“. Meine Rezension zu Band 1 findet Ihr hier.
     
    Da es sich um einen zweiten Band handelt kann es hier zu Spoilern von Band 1 kommen. Bitte berücksichtigen, falls Ihr den ersten Band noch nicht gelesen habt.
     
    Nachdem der erste Band der Reihe sich vor allem in der interaktiven Welt von Soul Beach abspielt, ist Band 2 mehr in der Realität verankert. Alice ist zwar nun mit Danny zusammen, aber eine Beziehung zwischen einem Bewohner von Soul Beach und jemandem, der noch am Leben ist, ist doch eher schwer. Alice versucht, ihn möglichst oft zu besuchen, aber ihre Eltern finden, dass Alice sich nun nach der langen Trauerzeit nicht mehr zu Hause verstecken soll, sondern wieder am Leben teilnehmen muss.
     
    Deswegen wird ihr Laptop aus dem Zimmer geräumt und sie darf nur noch unter Aufsicht ins Internet.
     
    In diesem Band geht es endlich um den Mörder von ihrer Schwester. Alice hat einige Kontakte, über die man immer wieder spannende Details erfährt. Und so habe ich als Leser schon fast jeden unter Verdacht gehabt. Doch genauso schnell habe ich diese ganzen Theorien wieder verworfen.
     
    Das Buch hat ein schnelles Tempo angenommen und ich war selbst überrascht, wie toll dieser Teil der Soul-Beach Reihe ist. Während in anderen Buchreihen der zweite Band oftmals als Lückenfüller gilt, ist es hier eine unglaubliche Steigerung zum ersten Band.
     
    Ich habe mitgefiebert, gerätselt und kann es nun gar nicht erwarten zu lesen, wie es weitergeht. Zum Glück erscheint der dritte Band schon am 14.10.2014.

     

    Fazit

    Ein wahrer Page-Turner und um einiges spannender als der erste Band.
     
    Fesselnd, mitreißend und eine extreme Steigerung zu Band 1. Ich bin begeistert und kann Euch das Buch zu 100% empfehlen.

     

  • Buchrezension zu "Dark Elements - Steinerne Schwingen" von Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Steinerne Schwingen
    Jugendbuch
    Fantasy 
     
    Taschenbuch: 448 Seiten

    Erscheinung: 11. August 2014
    Verlag: Mira Taschenbuch
    ISBN: 978-3-95649-348-5
    empfohlener Verkaufspreis: 12,99 Euro [D]
    Leseprobe

    Bewertung:
    5 von 5 Tintenkleckse
     

    Klappentext
    Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen.

    Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
     
     
    Meine Meinung 
    Lasst Euch nicht vom Cover abhalten - denn ganz ehrlich, fast hätte ich mich mit diesem Buch gar nicht weiter beschäftigt. Ich finde nicht, dass man sofort erkennt, dass es sich hier um ein Jugendbuch handelt. Und es ist so düster, dass es mich gar nicht angesprochen hat.
     
    Aber der Klappentext und vor allem die Leseprobe hatten mich überzeugt und darüber bin ich nun wirklich sehr froh, denn sonst hätte ich eine tolle Buchreihe verpasst. 
     
    In Layla fließt das Blut der Wächter, aber auch der Dämonen. Beides zu gleichen Teilen. Aber da sie bei den Wächtern aufgewachsen ist, fühlt sie sich als Wächterin. Nur kann sie sich nicht in einen Gargoyle verwandeln, wie es bei Wächtern üblich ist. Sie verachtet ihre Dämonenseite und nimmt sich selbst nicht so an, wie sie ist. Erst als der Hohedämon Roth auftaucht, beginnt sie, sich mit ihrer Dämonenseite auseinanderzusetzen.
     
    Layla ist mutig und scheut keinen Kampf, aber trotzdem ist sie auch immer wieder zurückhaltend und manchmal auch etwas naiv, vor allem, wenn es um das Thema Jungs geht. Diese Mischung macht sie aber sehr sympathisch. 
     
    Ich finde es normalerweise immer sehr anstrengend und auch nervig, wenn es um Dreiecksbeziehungen geht. Aber in diesem Buch kann man Layla total verstehen. Da ist Zayne, der liebevolle Wächter, mit dem sie aufgewachsen ist. Und dann kommt Roth, der heiße Dämon, der das totale Gegenteil von Zayne ist. Während Zayne ein zurückhaltender Junge ist, geht Roth aufs Ganze und lässt Layla auch wissen, dass er sie gut findet.
     
    Durch Roth erfährt Layla endlich einiges über ihre Herkunft und über dunkle Pläne, die nicht nur Layla betreffen, sondern die ganze Welt verändern können.
     

     
     Fazit
    Ich war von der ersten Seite an einfach nur begeistert.
    Spannend vom Anfang bis zum Ende, dazu sympathische Charaktere und immer wieder Wendungen, die man so nicht erwartet. 

     
     
    Vielen Dank an den Mira Taschenbuch Verlag - Darkiss und BloggDeinBuch für das Rezensionsexemplar.
    Kaufen könnt Ihr Dark Elements - Steinerne Schwingen HIER
     
     

Instagram
E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Besucherzähler
Seitenaufrufe insgesamt:
107926
Seitenaufrufe von heute:
104
Besucher insgesamt:
33954
Besucher heute:
60
Nach oben

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.